Freitag, 5. August 2011

Bonbonregen





4834918056_6685d87d1a_large


                   
                          Fruchtbonbons selber machen ohne Glukosesirup
    1. Die meisten Bonbons werden mit Glukosesirup hergestellt, doch da dieser schwer zu bekommen ist, haben wir hier ein Rezept für Bonbons ohne Glukosesirup:
    2. Geben Sie den einen Teil Zucker (200 g), den Joghurt (200 ml) und den gewünschten Fruchtsaft (Zitronen-, Kirsch-, Orangensaft, ca. 50 ml) in eine Pfanne oder einen Topf. Zur Verfeinerung können Sie eine Prise Salz und einen Löffel Butter hinzugeben. Erhitzen Sie die Masse unter ständigem Rühren.
    3. Lassen Sie probeweise einen größeren Tropfen von Ihrem Kochlöffel in ein hohes Wasserglas tropfen. So können Sie feststellen, ob die Fruchtbonbonmasse die von Ihnen gewünschte Konsistenz hat. Dank Joghurt können Sie vermeiden, zu harte Fruchtbonbons zu bekommen. Damit riskieren Sie auch weniger, Ihren Zähnen zu schaden.
    4. Gießen Sie die zähflüssige Masse auf einen flachen Teller mit Wasser.
    5. Lassen Sie die Masse ein wenig erkalten und formen Sie dann mit Ihren in Wasser getauchten Händen Bonbons in der Größe, in der Sie sie haben wollen.
    Ihre selbstgeformten Bonbons werden den Charme variabler Größen haben und auch nicht so schön schmuck, gar maseriert ausschauen, wie so manche kaufbaren Bonbons. Aber Sie wissen, dass sie ohne die gehärteten pflanzlichen Fett hergestellt sind, von denen man vermutet, dass Sie schädlich für die Gesundheit sind. Und schließlich: Packen Sie doch Ihre selbstgemachten Fruchtbonbons schön ein.

    Ich habe sie selbst noch nicht ausprobiert, werde es aber bald tun. Wenn ihr sie macht, sagt mir bitte Bescheid, ob sie lecker waren! Danke ♥

    Kommentare:

    1. Dankeschön für deine lieben Worte und deine Meinung. Ich werde es mir überlegen mit den Bildern. :)
      Schöner Blog und das mit den Bonbons werde ich heute Nachmittag vielleicht mal ausprobieren. :)

      Ab sofort bin ich eine neue Leserin :)

      AntwortenLöschen
    2. Das wäre eine gute Idee, mal schauen, ob ich das heute mache. Ich sage dir dann aber auf jedenfalls bescheid! :)
      Liebste Grüße, ♥

      AntwortenLöschen
    3. Wäre gar keine so schlechte Idee, wenn ich ehrlich bin :)

      AntwortenLöschen
    4. mhm, die bonbons sehen ja superlecker aus!
      und das rezept hört sich auch klasse an - ich glaube, das werd ich wirklich mal ausprobieren!
      alles liebe :)

      AntwortenLöschen
    5. ach ja - und vielen lieben dank, schön, dass dir meine fotos so gut gefallen <3

      AntwortenLöschen
    6. Interessantes Rezept, ich glaube ich werd´s ausprobieren.;)

      AntwortenLöschen
    7. und, wie schmecken sie?

      AntwortenLöschen

    We're thankful for every comment!
    xoxo